Die Heilpflanze des Monats Oktober "Hagebutte"

Die Hagebutte also die Frucht der Heckenrose als Heilpflanze möchte ich im Oktober vorstellen. Verschiedene Standorte habe ich bei der letzten Heilkräuterwanderung schon gezeigt, denn man findet sie häufig an Wegrändern, aber auch in Gärten wo die Heckenrose ein beliebter Naturzaun ist. Ihre Früchte haben einen sehr hohen Vitamin C Gehalt in den Schalen, enthalten aber auch die Vitamin B1, B2, E und K, sowie viele Mineralstoffe und Fruchtsäuren.

Drei frische Hagebuttenschalen decken den Tagesbedarf an Vitamin C! Das ist genau das was unser Immunsystem in dieser Jahreszeit braucht. Es empfiehlt sich die Kerne mit einem kleinen Löffel aus zu schaben, abzuspülen (um die feinen Härchen die Kindern gerne als Juckpulver nutzten zu entfernen) und zu trocknen. Diese Samen zerkleinert und als Tee getrunken reinigen den Darm und aktivieren die Nieren. Pulverisierte Hagebutten (ohne Härchen) wirken als Radikalenfänger, reduzieren so die Entzündungsgefahr und verbessern die Morgensteifigkeit bei Arthrose.

Bedenken Sie eine Eigentherapie hat ihre Grenzen, sie ersetzt nicht die fachkundige Beratung und Behandlung bei einem Therapeuten. Melden Sie sich über das Kontaktformular meiner Homepage damit ich Ihnen helfen kann schnell wieder gesund zu werden.